Unser Corona-Update

Liebe Nutzer*innen, Unterstützer*innen und Kooperationspartner*innen des Queeren Zentrums,


wir wollen die Eindämmung des Corona-Virus unterstützen und die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen und Gäste bestmöglich schützen. Dafür setzen wir verschiedene Regeln und Maßnahmen um, die den Anforderungen der aktuellen niedersächsischen Corona-Verordnung entsprechen.
Wir sind weiterhin für euch/Sie da, auch wenn wir derzeit persönliche Kontakte stark einschränken müssen.
Hier ein Überblick:

Angebote & Erreichbarkeiten

  • Unsere Mitarbeiter*innen sind derzeit überwiegend im Homeoffice. Wir sind dennoch zu den üblichen Zeiten telefonisch und per Mail erreichbar: Montags 11:00 – 16:00 Uhr / Dienstags 10:00 – 14:00 Uhr / Mittwochs 14:00 – 18:00 Uhr / Donnerstags 10:00 – 15:00 Uhr. Kontaktmöglichkeiten: 0551 29 17 25 24 / info@queeres-zentrum-goettingen.de / info@equity-goettingen.de.
  • Aufgrund des allgemeinen Verbots von Freizeit- und Kulturveranstaltungenfinden derzeit keine Veranstaltungen und keine Gruppentreffen in Präsenz statt. Auch unsere Jugendangebote machen eine Pause, um Mitarbeiter*innen und Teilnehmer*innen zu schützen. Wir informieren euch weiterhin über Online-Veranstaltungen und digitale Gruppentreffen, die stattdessen oder zusätzlich stattfinden.
  • Wenn Ihr Fragen habt zur aktuellen Corona-Verordnung oder wenn Ihr Unterstützung für eigene Onlineformate braucht, meldet euch gern bei uns: info@queeres-zentrum-goettingen.de
  • Bücher und Filme können kontaktlos direkt an der Tür ausgeliehen werden nach vorheriger telefonischer Absprache (0551 29172524).

Beratungen

  • Das Team der Trans*Beratung und das equity*-Team bieten Telefon- und Videoberatung an. Auf expliziten Wunsch ist auch eine Vor-Ort-Beratung in unserer Gayrage als 1:1-Gespräch möglich. In Ausnahmefällen könen sich zwei Personen gemeinsam vor Ort beraten lassen. 
  • Vor-Ort Beratungen können weiterhin anonym stattfinden. Wir müssen keine Personendaten mehr aufnehmen. Auf Wunsch können Ratsuchende ihre Kontaktdaten freiwillig in einem verschlossenen Umschlag da lassen, den wir im verschlossenen Schrank aufbewahren nach 4 Wochen ungeöffnet vernichten. Sollte eine Infektions- oder Quarantäne-Situation auf unserer Seite im zeitlichen Zusammenhang mit einer Vor-Ort-Beratung auftreten, werden wir uns unverzüglich an die betreffende(n) Person(en) wenden, deren Kontaktdaten uns vorliegen. 
  • Bei jeglichen Corona-typischen Symptomen (Halsschmerzen, Husten, Fieber, Schwächgefühl oder Atembeschwerden) ist eine Vor-Ort-Beratung leider nicht möglich. In solch einem Fall bitten wir auch um eine kurzfristige Absage – ein neuer Termin wird sich finden.
  • Bei Vor-Ort-Beratungen muss eine FFP2-Maske oder OP-Maske getragen werden, die wir bei Bedarf gern kostenlos zur Verfügung stellen. 
  • Beim Betreten der Räumlichkeiten sind die Hände zu desinfizieren. 
  • Wir lüften und desinfizieren die Gayrage vor und nach jedem Beratungsgespräch. Bei längeren Beratungen achten wir auf Zwischenlüftungen.  

Wir hoffen, dass wir uns alle in den nächsten Wochen viel Optimismus und Energie erhalten können und dass wir immer wieder Hilfreiches entdecken, das uns stärkt. Vielleicht habt Ihr ja auch persönliche Tipps (Filme, Bücher, Online-Veranstaltungen etc.) oder tolle Quellen (Online-Portale, Online-Spiele Podcast etc.), auf die wir im nächsten Newsletter hinweisen sollen? Ihr wollt den wöchentlichen Newsletter frisch abbonieren, um auf dem Laufenden gehalten zu werden?

Schickt uns für beides einfach eine Mail an (s.leitz@queeres-goettingen.de) Achtet gut auf euch und bleibt (geschützt) in Kontakt mit all den Menschen, die euch wichtig sind.


Herzliche, queere Grüße Das hauptamtliche Team und der Vorstand  Queeres Göttingen e.V.