Zum diesjährigen IDAHOBITA* am 17. Mai 2022 hat sich wieder ein Bündnis aus Göttinger Gruppen und Institutionen zusammengeschlossen. Ein Ziel des IDAHOBITA* ist es vor allem auch, der Mehrheitsgesellschaft zu verdeutlichen, welchen Formen von Diskriminierung schwule, lesbische, bisexuelle, trans* und inter* Personen sowie asexuellen Menschen weiterhin ausgesetzt sind. Ein Teil des diesjährigen Aktions-Programms ist eine Plakatanaktion.

Die Plakat-Aktion:

Im vergangen Jahr entstanden – in leicht abgewandelter Form – Texte, die Diskriminierungen gegen LSBTIAQ* sichtbar machen sollten. Gegliedert waren diese als “Lebensstationen”. Von der Geburt über Familie, Schule, Uni, Arbeitsleben bis hin zu Themen wie Hate Speech, Intersektionalitäten, geflüchtete LSBTIAQ*, Gesundheitsversorgung, geschlechtliche Selbstbestimmung und schlussendlich auch die Pflege im Alter werden hier exemplarisch beleuchtet.

Dieses Jahr haben wir die Lebensstationen überarbeitet, aktualisiert, ergänzt und präsentieren sie euch nun in neuem Format: Als Plakate in Schaufenstern, an Türen oder in Schaukästen, an vielen Göttinger Orten.
Wer es zeitlich oder aus Barrieregründen nicht schafft alle Orte abzulaufen, kann sich die Plakate unten als PDF downloaden.
Natürlich könnt ihr sie auch gerne ausdrucken und selbst an anderer Stelle aufhängen.

Viel Spaß beim Stöbern!
– euer IDAHOBITA* Bündnis Göttingen 2022